Asylkreis Inden

tun & suchen  //  Kontakte & Spenden  //  Refugees & Asylum seekers  // Meinungen & Fragen // ASYLKREIS

logo-asylkreis-web

flyer2

 

 

Neue Flüchtlinge: Ankündigung der Bezirksregierung und Informationen aus Linnich
Nach einer im Juni erfolgten Information der Bezirksregierung werden der Gemeinde Inden bis Ende September weitere 20 geflohene Menschen zugewiesen. Für Donnerstag und Freitag (22./23.09.2016) sind bereits 10 Personen angekündigt: aus Afghanistan 1 Frau, 2 Männer, sowie 1 Mutter mit 3 Kindern; zudem ein syrisches Paar und ein Mann aus Marokko.
Die Landeseinrichtung in Linnich wird bis Ende November aufgelöst; daher erhält dann auch die Stadt Linnich wieder Flüchtlinge zugewiesen. In den Flüchtlingsunterkünften der Stadt Linnich wohnen aber u.a. Flüchtlinge die den Kommunen Inden (25 Männer) und Titz zugewiesen wurde. Nach Mitteilung in der Sitzung des Gemeinderates Inden vom 15.09.2016 werden diese Männer voraussichtlich in den Monaten Dezember 2016 bis Februar 2017 – in Absprachen zwischen den Verwaltungen – nach Inden umziehen. (www.gemeinde-inden.de)


Hinter uns mein Land
 
(gesprochener Liedtext) (Link betätigen, Video starten)
Hinter uns mein Land wird von zwei Personen gesprochen, und hält neben eindrucksvollen Bildern auch noch eine Überraschung (am Ende) bereit;  die zum Denken und Nachdenken anregt.

Anhörung im Rahmen des Asylverfahrens
Im Rahmen des Asylverfahrens gibt es die sogenannten Anhörungen („Interviews“) beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge). Hier werden im ersten Teil persönliche Angaben zur Person und Familie, sowie zum Fluchtweg abgefragt. In einem zweiten Teil ist der eigentliche Fluchtgrund Schwerpunkt der Anhörung. Nachdem nun (fast alle) geflohenen Menschen in Inden beim BAMF registriert wurden, gab es für gut 40 Menschen am 29./30. August und für weitere 20 am 01./02. September Teil 1 der Anhörung.

Diese Aktion verlief, nicht nur in unserer Kommune, mehr als unglücklich. Daher haben wir uns entschlossen, mit einer wagen Hoffnung auf Verbesserung für den zweiten Teil der Anhörung, einen Brief an unserer Dürener Mitglieder des Bundestages zu schicken; sowie u.a. auch den örtlichen Fraktionen zur Kenntnis. Hier finden Sie den Brief: inden-asylkreis_bamf-anhoerung-info

Lucherberg - Unser Dorf spielt FußballHeimatländer geflohener MenschenDSC_0078 DSCN4320 Willkommen in der AnziehBAR 09-2016Dietmar Niethan 01-07-2016Meine Heimat 09-06-20169 von über 40

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

2 Gedanken zu „Asylkreis Inden

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit unserem Online-Projekt „Flüchtlinge in NRW“ möchten wir Menschen, die in diesen Tagen zu uns nach Deutschland kommen sowie freiwilligen Helferinnen und Helfern eine Orientierungshilfe anbieten.
    Zu diesem Zweck haben wir u.a. eine Karte entworfen, auf der wir wichtige Anlaufstellen und Informationen über Flüchtlingsinitiativen aus ganz NRW zusammentragen.

    Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass auch Sie sich auf unserer Karte befinden:

    http://www1.wdr.de/themen/politik/fluechtlinge/fluechtlings-initiativen-nrw-100.html

    Außerdem beantworten wir auf WDR.de wichtige Fragen für geflohene Menschen in englischer Sprache:

    http://www1.wdr.de/themen/politik/fluechtlinge/refugees-nrw-100.html

    Des Weiteren bieten wir und die Deutsche Welle verschiedene Deutschkurse im Netz an.
    Interessierte können sich hier informieren:

    http://www1.wdr.de/themen/politik/fluechtlinge/deutsch-lernen-im-netz-100.html

    Eine Zusammenfassung unseres Projektes finden Sie noch einmal auf unserer Übersichtsseite:

    http://www1.wdr.de/themen/aktuell/fuer-fluechtlinge-und-helfer100.html

    Wir freuen uns sehr, wenn Sie Flüchtlinge, Helferinnen und Helfer auf unsere Recherche aufmerksam machen.
    Gerne dürfen Sie die Links zu unseren Seiten auch über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, Google+ etc. verbreiten.

    Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tim Scholz

    Westdeutscher Rundfunk Köln
    Programmbereich Internet

    Anstalt des öffentlichen Rechts
    Appellhofplatz 1
    50667 Köln

    Tel.: 0221-220-9174

    Mail: tim.scholz@fm.wdr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *